| Clean up the world 2017

Bevor sich die Schülergruppe mit Müllgreifer und Sammelbeutel auf die Suche machte, erklärte Axel Fischer, Senior Manager Sales and Marketing Marine der Suzuki Deutschland GmbH, den 13 Schülern die besondere Bedeutung dieser Kampagne für die Suzuki Motor Corporation (SMC-Japan), die zum ersten Mal 2010 in Japan am See Senaru, in der Nähe des Mutterkonzerns Suzuki stattfand und inzwischen weltweit in über 22 Ländern durchgeführt wird. Er lobte dabei besonders das Engagement der Schülergruppe, die als Vertreter Deutschlands diese Umweltaktion seit nunmehr fünf Jahren tatkräftig unterstützt.

Neben alten Campingstühlen, einem ausgeschlachteten Klappfahrrad und einem zerrissenen Regenschirm konnten von den Schlauchbootskippern der Wassersport AG an den Mainufern zwischen Kilometer 59 und 61 insgesamt ca. 40 kg Müll gesammelt und der sachgerechten Entsorgung zugeführt werden.